Wie hoch ist der Arbeitgeberanteil in der gesetzlichen Krankenversicherung?

Der Basisbeitrag ist bei allen Kassen gleich: 14,6 Prozent des Bruttogehalts bis zur Beitragsbemessungsgrenze. Der Gesamtbeitrag zur gesetzlichen Krankenversicherung setzt sich aus dem Basisbeitrag und dem Zusatzbeitrag zusammen.

Autor: Haufe Redaktion

Lohnnebenkosten Arbeitgeber

6 Zeilen · 09.

Krankenkassenbeitrag: So viel zahlt der Arbeitgeber

Wie hoch ist der Arbeitgeberanteil an der Krankenversicherung? Der Arbeitgeber übernimmt die Hälfte der Beiträge.01. Für die Krankenversicherung von Beschäftigten gilt in Deutschland das Paritätsprinzip. Somit ergeben sich sowohl ein Arbeitgeber- als auch ein Arbeitnehmeranteil von jeweils 7,

Krankenversicherung

Der Arbeitgeberanteil bei gesetzlicher Krankenversicherung.3 Prozent der GKV-Prämie. Beide beitragspflichtigen Parteien tragen also jeweils 7,3 %. Die Bundesregierung schreibt einen für alle Krankenkassen einheitlichen allgemeinen Beitragssatz fest.2016 · Der Arbeitgeber bezahlt die Hälfte der Beiträge zur privaten Krankenversicherung oder einer

4/5(7). Dieser liegt bei 14,6 Prozent.2021 · In der gesetzlichen Krankenversicherung gilt grundsätzlich die hälftige Beitragstragung zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer.06. Dieser beträgt 14,6 %. Den Zusatzbeitrag bestimmen die Krankenkassen

Bewertungen: 186

Arbeitgeberanteil / Sozialversicherung

01. Arbeitnehmer und Arbeitgeber tragen jeweils die Hälfte des allgemeinen Beitragssatzes